Eigenmietwert: Meilenstein erreicht

05.09.2018

Seit Jahren erhitzt die Debatte um die Besteuerung des Eigenmietwerts die Gemüter von Politikern und Hauseigentümern. Die ständerätliche Kommission für Wirtschaft und Abgaben hat an ihrer Sitzung vom 20. August 2018 nun Eckdaten beschlossen, welche eine gangbare Umsetzung des seit Jahren geforderten Systemwechsels ermöglichen sollen.

(pd) In der langwierigen Debatte um die Abschaffung des Eigenmietwerts präsentierte die ständerätliche Kommission für Wirtschaft und Abgaben im August eine mögliche, mehrheitsfähige Lösung. Der gemachte Vorschlag sieht im Gegenzug zur Abschaffung der Besteuerung folgende Änderungen der bisherigen Regeln vor:

- Die Kosten für den Liegenschaftsunterhalt dürfen nicht mehr abgezogen werden.
- Auf Bundesebene sind auch energiesparende und/oder denkmalpflegerische Massnahmen nicht mehr abzugsfähig. Die Kantone dürfen dazu eigene Regeln vorbehalten.
- Der Abzug von Hypothekarzinsen für das selbstbenutze Wohneigentum entfällt. Bei vermieteten Liegenschaften dürfen die Schuldzinsen weiterhin abgezogen werden, weil die Mietzinseinnahmen ebenfalls steuerpflichtig sind.
- Für Ersteigentümer soll während einer Phase von circa 10 Jahren einen Teil der Hypothekarzinsen abzugsfähig bleiben. Dies soll garantieren, dass jungen Familien der Erwerb eines Eigenheims weiterhin möglich bleibt.
- Der Eigenmietwert wird nur für den Hauptwohnsitz abgeschafft. Zweit- bzw. Ferienwohnungen wären, aus Rücksicht auf die Steuereinnahmen der Bergregionen, nicht betroffen.

Nun liegt es an der Bundesverwaltung einen entsprechenden Gesetzesentwurf im Sinne der Kommission auszuarbeiten. Ein Vorentwurf wird im ersten Quartal 2019 erwartet. Beim HEV Schweiz ist man mit diesem Fortschritt grundsätzlich sehr zufrieden. Die konkrete Gesetzesvorlage wird anlässlich des Vernehmlassungsverfahrens jedoch detailliert geprüft werden müssen.

Adresse

HEV Aargau
Stadtturmstrasse 19
5401 Baden

Situationsplan

Schalteröffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
13:15 bis 17:00 Uhr  

Kontakt

Telefon: 056 200 50 50
Telefax: 056 222 90 18
08:30 bis 12:00 Uhr 
13:30 bis 16:30 Uhr 
E-Mail an HEV-Aargau

 

© Copyright 2017, HEV Aargau